26.Warum würden die Leitungskosten beim Standort Kerzers höher ausfallen als beim Standort Murten?

Beim Standort Murten kann die Seeeinleitung weitergenutzt werden. Es muss lediglich die Ableitung von der ARA Kerzers zur ARA Murten neu erstellt werden.  

Für den Standort Kerzers werden Ableitungen von Murten nach Kerzers sowie eine Leitung von Kerzers zur neuen Einleitstelle (bis zu 10 km zusätzliche Leitung inkl. Pumpwerk für das gereinigte Abwasser) notwendig, da der aktuelle Vorfluter Erligraben nicht weiter genutzt werden kann (siehe Frage 4).  

Des Weiteren sind die Subventionierungen durch den Kanton Bern und das Bundesamt für Umwelt (BAFU) zu berücksichtigen, welche für eine Anlage in Kerzers nicht in der gleichen Höhe gezahlt werden wie für eine Anlage im Murten.