3.Warum wurde der Standort Kerzers nicht vertieft untersucht? Wie ist die Einleitung in den           Hagneck-Kanal zu beurteilen und wieso wurde diese Variante bisher nicht betrachtet?

Der Standort Kerzers wurde, wie in Frage 2 erläutert, vorgängig untersucht. Einzig die Einleitung in den Hagneck-Kanal wurde bisher nicht in Betracht gezogen.

Für die Einleitung des gereinigten Abwasser in den Hagneck-Kanal werden der Bau einer zusätzlichen , 10 km langen Ableitung von der neuen ARA bis zum Kanal sowie ein neues Pumpwerk notwendig. Dafür werden mindestens CHF 16 Mio. veranschlagt, die Machbarkeit der Leitung ist jedoch nicht sichergestellt.....(Baugrund, Querung Energietrasse, Durchgangsrechte, Risiko von Einsprachen etc.). Es fallen Bau- und Unterhaltskosten sowie Stromkosten für das Pumpen des Abwassers an. Die resultierenden Jahreskosten sind bei einer Einleitung in den Hagneck-Kanal höher als beim Standort Muntelier, ohne dass sich ein nennenswerter Vorteil bezüglich Gewässerschutz ergibt.