39.Wie lange dauert die Bauphase für die ARA Seeland Süd? Welche Immissionen/Belästigungen sind während dieser Zeit zu erwarten?

Der Bau der ARA Seeland Süd wird in Etappen stattfinden und ist von 2020 bis 2023 angesetzt.  

Die Etappierung dient dazu, trotz der beschränkten Platzverhältnisse die bestehende Abwasserreinigung aufrechtzuerhalten, und Anlagenteile erst dann zurückzubauen, wenn die jeweilige neue Komponente betriebsbereit zur Verfügung steht. Die Anforderungen der (altrechtlichen) Gewässerschutzverordnung (GSchV) können dabei zu jedem Zeitpunkt des Umbaus eingehalten werden.  

Aufgrund der Bauarbeiten kann es jedoch zu diversen Emissionen und Beeinträchtigungen kommen. Im Zuge des Baubewilligungsverfahrens ist ein Umweltverträglichkeitsbericht zu erstellen, welcher auf die relevanten Themen eingeht und Massnahmen aufzeigt, um Emissionen durch erhöhten Verkehr, Baulärm, Staubentwicklungen etc. im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Vorschriften einzudämmen.